Fell:

Lang- oder kurzhaarig. Das Fell ist dicht, weich, plüschig und lockig.
Es liegt nicht am Körper an, sondern sollte abstehen.
Struktur und Art der Locken sind abhängig von Haarlänge, Alter und Geschlecht der Katze.



Langes Fell


Kurzes Fell

Kopf:

Runder, breiter Kopf mit ausgeprägten Wangen.
Nase, wie bei der Britisch Kurzhaar Katze.
Grosse, runde Augen, die weit auseinander stehen.
Wenn Haare in den Ohren vorhanden, sind diese lockig.

Ohren:
Mittelgross, breit an der Basis, spitz zulaufend, weit gesetzt.
Sie sollen sich in die gerundete Kontur des Kopfes einpassen.
Haarbüschel falls vorhanden, lockig.

Augen:
Gross, rund, weit gesetzt.
Die Augen sollen weder mandelförmig noch oval sein,
die inneren und äusseren Augenwinkel liegen auf derselben horizontalen Linie.

Körper:
Mittelgross bis gross und ausgewogen.
Der kraftvolle muskulöse Torso ist mehr rechteckig als quadratisch,
jedoch nicht lang.
Der Rücken ist gerade mit einer leichten Anhebung nach hinten,
Schultern und Hüfte sind gleich breit.

Schwanz:
Bei den Kurzhaarigen ist die Behaarung plüschig
und hat die gleiche Länge, wie am Körper.
Langhaarige haben fedrige Behaarung.

Beine und Pfoten:
Mittellang, kräftig und gut zum Körper passend.
Grosse, runde und kräftige Pfoten

Zucht:

Um den Genpool dieser noch sehr jungen Rasse zu erweitern
(und später dann zu festigen), darf sie bis 2012 mit Persern,
Exotic Shorthair und Britisch Kurzhaar verpaart werden,
bis 2015 nur noch mit Britisch Kurzhaar und danach ist nur noch
die Verpaarung von Selkirk Rex untereinander erlaubt.

Diese Lockenkatze nennt man auch "Die Katze im Lammfell".

 

Back to News